Windsurfer erleben tolles Wochenende

Windsurfer erleben tolles Wochenende

Beim 32. Immerstaader Surf-Marathon am vergangenen Wochenende hatten die Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz völlig unterschiedliche Bedingungen. So genügte der Wind am ersten Tag gerade für einen Lauf. Eine klare Sache für die “Stämme”, das sind lange schmale Boards die bei wenig Wind von Vorteil sind. Den Sieg konnten deshalb die beiden Topfahrer, Matthias Golling und Jakob Eckert unter sich ausmachen, wobei Golling im Ziel die Brettspitze vorne hatte.

Damit machte er sich zu seinem Geburtstag selber das schönste Geschenk und ließ es sich nicht nehmen, am Abend allen Surfern ein Gläschen Sekt zu spendieren.

Völlig anders verlief der zweite Regatta-tag. Der Wind hatte auf Nord-Ost gedreht und schon am frühen Morgen herrschten gute Bedingungen. Und so konnte Regattaleiter Hubert Keckeisen bei beständigen 3-4 Bft die Surfer auf den etwa 15 Kilometer langen Kurs schicken, welcher zweimal zu runden war. Nach dem Start zog sich das Teilnehmerfeld rasch auseinander. Heimo Kassler, schon viele Jahre in Immenstaad dabei und immer für vordere Plätze gut, riskierte es, mit einem Formulaboard zu starten. Dabei handelt es sich um ein sehr breites Board, das früh gleitet, aber bei viel Wind schwierig zu fahren ist. Bei der ersten Runde reichte der Wind nicht über die ganze Bahn zum Gleiten und so zogen die Racebords davon. Doch der Wind frischte auf und die Aufholjagd konnte beginnen. Für den Sieg reichte es aber nicht mehr. Den sicherte sich überlegen Jakob Eckert, vor Matthias Golling und Heimo Kassler.

Nach einer Pause schickte der Regatta-leiter die Tandems auf einen verkürzten Kurs. Diese, inzwischen in die Jahre gekommenen Surfungetüme mit zwei Surfern an Bord, erfreuen sich inzwischen wieder zunehmender Beliebtheit. Sieger wurden die beiden Immenstaader Michael Götzke und Otto Rauch.

Ergebnisse

Bilder

WSI

Das Webadmin-Team des Windsurfing-Club Immenstaad e.V. - Wir schmeißen hier den Laden...

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü schließen